Bestandserhebung

Im vierten Quartal des laufenden Jahres bitten wir darum, dass Sie als unser Mitgliedsverein die Mitgliederstatistik bis zum 15.01. des Folgejahres im Online Portal www.verminet.de eingeben. Diesbezüglich erhalten Sie bis Ende Oktober des laufenden Jahres eine Information.
Die Bestandserhebung (Mitgliederstatistik) dient der Ermittlung des Bestandes der Personen, die den Vereinen des Landessportbundes Brandenburg e.V. (LSB) angehören.

Sollten Sie keine Information erhalten haben, setzen Sie sich umgehend mit unserer Vereinsverwaltung in Verbindung (Kontakt rechts).

Die Mitgliedermeldung kann grundsätzlich nur noch online erfolgen. Dazu loggen Sie sich in das Online- Programm www.verminet.de ein und geben Ihre Zugangsdaten ein. Sollten Sie noch keine Zugangsdaten haben, so ist es notwendig die Teilnahmeerklärung auszufüllen und sie dem LSB per E-Mail, per Fax oder postalisch zu zusenden.
Alle Unterlagen für die Bestandserhebung (Mitgliedermeldung) stehen auch zum Download bereit.

Deshalb ist die termingerechte Mitgliedermeldung an den LSB notwendig:
Die Mitgliedermeldung ist
• eine der Pflichten, die ein Verein als Mitglied im LSB erbringen muss (nachzulesen: Satzung des LSB),
• Grundlage für die Bezuschussung entsprechend der Sportförderrichtlinie des LSB
• Grundlage für den Versicherungsschutz für den Verein und seine Mitglieder
• Grundlage für die Beitragsberechnung der Mitgliedsbeiträge an den LSB

Die Mitgliedsvereine haben bis zum 15. Januar eines jeden Jahres ihren Mitgliederbestand im Online Portal des LSB einzutragen. Ausnahmen bedürfen eines schriftlichen Antrages und Genehmigung an bzw. durch den Vorstand des LSB.
Vereine, die ihren Mitgliederbestand nicht termingerecht eingegeben haben, erhalten bis zum Zeitpunkt der Abgabe der schriftlichen Meldung beim LSB keine Fördermittel.
Bei Nichtabgabe der Bestandserhebung bis zum 31. Januar des laufenden Geschäftsjahres verliert der Mitgliedsverein seinen Anspruch auf Fördermittel für das gesamte laufende Geschäftsjahr. Gleichzeitig wird der Mitgliederbestand des Vorjahres für die Beitragsberechnung zur Grundlage genommen.