Corona-Pandemie: Wichtige Fragen und Antworten für Vereine

25.03.2020

Der Landessportbund Brandenburg informiert

Stillstand. Noch nie in der Geschichte des Sportlandes gab es eine derartige Situation wie jetzt: Im ganzen Land ruhen in allen Sportarten Trainings- und Wettkampfbetrieb; sind Hallen, Sportplätze und alle anderen Sportstätten menschenleer. Um die Corona-Pandemie einzudämmen, sind soziale Kontakte – und damit auch der gemeinsame Sport sowie alle anderen Veranstaltungen in unseren Vereinen – von Staatswegen tabu. Das aber stellt die Sportvereine und –verbände unseres Landes vor ebenfalls noch nie dagewesene Herausforderungen. Denn auch, wenn der Betrieb auf den Plätzen und in den Hallen ruht; der Betrieb im Hintergrund – die Verwaltung des Vereins, die Neuorganisation der ausgefallenen Veranstaltungen, die Betriebs- und Personalkosten, die Planung der Zeit nach der Pandemie – läuft weiter und muss erledigt werden. Wie das geschehen soll, in welchem Umfang und mit welchen Mitteln – auf diese und viele weitere wichtige Fragen hat der Landessportbund Antworten gesammelt.

Vereinsführung, Mitarbeiter, Finanzen, Vereinsrecht, Sportbetrieb
Häufige Fragen und ihre Antworten

Kurzarbeit
Im Allgemeinen sowie Besonderheiten für Sportvereine

LSB-Präsident appelliert an Mitglieder und stellt Corona-Hilfe in Aussicht

20.03.2020

„Liebe Brandenburger Sportfamilie, zunächst einmal danke ich Ihnen allen für Ihr umsichtiges und bedachtes Verhalten in dieser so außergewöhnlichen Situation, in der sich unsere Welt derzeit befindet. Die in unserem Sportland umgesetzten Maßnahmen werden ihren Teil zur Verlangsamung der Corona-Pandemie beitragen, sowohl durch die zeitweilige Einstellung des Trainings- und Wettkampfbetriebes als auch durch die Aussetzung von vielen Treffs in den Vereinen und großen Veranstaltungen.

Es ist für uns alle im Moment nicht einfach, uns zurechtzufinden und unseren Alltag zu organisieren. Die zeitweilig notwendige gesellschaftliche Isolation fällt uns Sportlern, die wir die Gemeinschaft suchen und leben, besonders schwer.

Doch neben den Ängsten um die eigene Gesundheit und die von Familie, Kollegen und Freunden beschäftigt viele Brandenburgerinnen und Brandenburger nun auch die bange Frage, welche finanziellen Auswirkungen die Pandemie auf ihr Unternehmen, ihren Verein und auf jeden einzelnen von uns haben werden. Umso mehr ist die Solidarität und ein fairer Umgang in unserer Sportfamilie gefragt. Denn nur, wenn jeder einzelne von uns seinen ganz persönlichen Beitrag in dieser Krise leistet, können wir größeren Schaden von der gesamten Sportfamilie abwenden. Nun können, müssen und werden wir zeigen, dass wir im Sport das Wort „Gemeinschaft“ nicht nur stets gern verwendet haben, sondern dass wir es jetzt auch tatsächlich leben!

Die Sportvereine und Verbände bieten seit Jahren ehrenamtliche Leistungen, die nicht mit Geld aufzuwiegen und die durch die Mitgliedsbeiträge der Einzelnen auch nicht „bezahlt“ sind. Ich bitte deshalb alle Vereinsmitglieder, zu ihrem Verein zu stehen und nicht durch Beitragsentzug oder Austritt in dieser schwierigen Situation zusätzliche Belastungen für die vielen ehren- und hauptamtlichen Mitstreiter in den Vereinen zu schaffen. Sicher wird es den einen oder anderen Härtefall geben, aber dafür können sicher Lösungen vor Ort gefunden werden.

Von Seiten des Bundes und des Landes ist bereits Hilfe für alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens avisiert und dabei wird mit Sicherheit auch der Sport bedacht. Was, wie viel und wofür ist natürlich noch nicht geklärt. Eines ist aber sicher: Der Staat wird bei weitem nicht alle Einbußen ausgleichen können.

Wir als Landessportbund stehen in engem Kontakt mit unserem zuständigen Ministerium. Wir haben vereinbart, dass sich Vereine mit existenzbedrohenden finanziellen Problemen direkt an uns, an den LSB wenden sollen. Bitte nutzen Sie hierfür folgende Mailadresse: coronahilfe@lsb-brandenburg.de Gemeinsam mit der Landesregierung werden wir wichtige punktuelle Hilfe organisieren. Über das genaue Prozedere werden wir die Mitglieder nach Abstimmung mit der Landesregierung informieren.

Aktuelle Informationen für Sportvereine und News zur Corona-Krise finden Sie auf unserer Homepage www.lsb-brandenburg.de. Um stets auf dem Laufenden zu sein, können Sie außerdem unseren Facebook- (@sportlandbrandenburg) und Instagram-Kanal (sportland_brandenburg) abonnieren.

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, bleiben Sie solidarisch, besonnen und vor allem gesund!“ Wolfgang Neubert Präsident des Landessportbundes Brandenburg

KSB sagt Veranstaltungen ab

16.03.2020

Aufgrund der aktuellen Lage um den Corona Virus, hat sich der Kreissportbund Spree Neiße entschlossen, alle Veranstaltungen bis zum 30.04.2020 abzusagen.

Wir danken für Euer Verständnis und geben Bescheid, wenn es Neuigkeiten gibt.

Lizenz Verlängerungslehrgang – ist abgesagt

10.01.2020

Leider müssen wir den, für den 15. & 16. Februar 2020, geplanten Lizenzverlängerungslehrgang für Übungsleiter C absagen. Die Fortbildung probieren wir dann im Herbst 2020 in der Sporthalle Wirthstraße der BOS-Spremberg nachzuholen.

Schwerpunkt der Weiterbildung ist mit abwechslungsreichen und spielerischen Übungen die Kondition und Koordination im täglichen Training zu fördern.

Der Lehrgang wird mit 15 Lerneinheiten anerkannt und somit verlängert sich die Gültigkeit der DOSB Lizenz der Stufe C um weitere 4 Jahre.

Eine Förderung der Weiterbildungskosten ist über die Richtlinie des Landkreis Spree Neiße möglich.

Nähere Informationen und die Anmeldungen erfolgen über den Kreissportbund Spree Neiße.
Telefon: 03563/3459987, E-Mail an info@ksb-spree-neisse.de
Homepage www.ksb-spree-neisse.de

Ort:                           Spremberg, Berufsorientierende Oberschule
Termin:                    Herbst 2020
Gebühr:                    75,00 Euro
Anmeldung bis:       

Der Kreissportbund wünscht ein frohes Fest und einen guten Rutsch in das neue Jahr

19.12.2019

Liebe Sportfreundinnen, Sportfreunde,

das Jahr 2019 rast dem Ende entgegen. Rückblickend ein doch recht ereignisreiches und erfolgreiches Jahr mit vielen neuen Impulsen, aber auch neuen Herausforderungen, liegt hinter uns. Gemeinsam haben wir dieses gemeistert. Nun richtet sich der Blick bereits auf das Jahr 2020. Ein neues Jahrzehnt bricht an. Dieses wollen wir weiterhin ganz in unserem Sinne gestalten. Wir freuen uns bereits jetzt auf die weitere Zusammenarbeit.

Doch jetzt kehrt die Zeit der Besinnlichkeit ein. Zeit für Ruhe und Gemütlichkeit im Kreise der Familie. Zeit, um das alte Jahr ausklingen zu lassen und das neue Jahr kraftvoll zu starten.

In diesem Sinne wünschen wir Euch eine frohe Weihnachtszeit sowie Gesundheit, Erfolg und Schaffenskraft im Jahr 2020!

Mit sportlichen Grüßen, Euer Kreissportbund

Der Kreissportbund Spree Neiße bietet am Samstag und Sonntag, den 15. & 16. Februar 2020 einen Lizenzverlängerungslehrgang für Übungsleiter an.

LOTTO und Sportland suchen unter Brandenburgs Ehrenamtlern die „Sympathiegewinner 2019“

02.09.2019

Wenn der Teamgeist beschworen und Herzblut eingefordert wird, geht es im Sport meist um absolute Höchstleistungen – auf der Tartanbahn, auf dem Spielfeld, im Becken. Doch egal, ob diese am Ende tatsächlich zum Erfolg führen, stehen vor den sportlichen Versuchen immer auch Teamgeist, Herzblut und Einsatz anderer Akteure. Akteure, die sich zumeist neben Tartanbahn, Spielfeld und Becken wohlfühlen. Erst das Engagement dieser rund 60.000 ehrenamtlichen Helfer, Platzwarte, Trainer, Betreuer oder auch Vorstandsmitglieder ermöglicht es den Sportlerinnen und Sportlern, ihr Können im Sportland unter Beweis zu stellen. Doch während die Aktiven mit ihren Erfolgen das Rampenlicht auf sich ziehen, bleiben die „fleißigen Helfer“ selbst bei absoluten Höchstleistungen im Hintergrund. Das wollen der Landessportbund Brandenburg e.V. und die LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH ändern und rufen daher gemeinsam zur Suche nach den „Sportsympathiegewinnern des Jahres 2019“ auf. Zum bereits 16. Mal sind damit alle Vereine, Aktive sowie Freunde des Sportlandes aufgerufen, ihren Sportsympathiegewinner zu nominieren.

Gesucht werden Freiwillige, die tagtäglich mit großem Einsatz voran gehen. Frauen und Männer, die mit ihrem Engagement auch andere mitreißen und ihre Aufgabe und den Sport über sich selbst stellen. Haben Sie solche „Heinzelmännchen“, die selbst zur späten Stunde oder am freien Wochenende sofort bereit sind, für ihren Club in die Bresche zu springen? Oder eine Übungsleiterin, die seit Jahren aufopferungsvoll das Team zusammenhält? Oder einen Verantwortlichen, der innovative Ideen einbringt und diese auch gleich umsetzt? Dann senden Sie uns Ihre Vorschläge mit schriftlicher Begründung bis zum 25. Oktober 2019 zu Händen von Antje Edelmann an die LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH, Steinstraße 104-106, 14480 Potsdam oder per E-Mail an edelmann@lotto-brandenburg.de.

Die drei Gesamtsieger erhalten von Lotto Brandenburg 500 Euro für ihre Vereinskasse, einen Siegerpokal sowie jeweils zwei Tickets für die große Sportgala des Landes am 14. Dezember 2019 in der Potsdamer Metropolis Halle (inklusive Hotelübernachtung). Weitere 17 Platzierte werden im kommenden Jahr auf einer zentralen Veranstaltung in ihrer Region geehrt und dürfen sich über einen Siegerpokal, eine Urkunde sowie über jeweils 350 Euro Vereinsgeld freuen.

Bewerbungsbogen zum Ausfüllen (.pdf)

Übungsleiter C Grundausbildung – ausgebucht

22.08.2019

Übungsleiterausbildung beim Kreissportbund Spree- Neiße e.V.

Für alle, die sich in Ihrem Verein als Übungsleiter, Trainer engagieren und Ihre Erfahrungen weitergeben möchten, bietet der Kreissportbund Spree- Neiße e.V. die Möglichkeit, die Übungsleiter C-Lizenz (Breitensport) noch in diesem Jahr zu beginnen.

Den ersten Schritt bildet dafür der Grundlehrgang, der vom 09. – 24.11. jeweils Samstag und Sonntag in Spremberg stattfindet. Hier werden für die zukünftige ehrenamtliche Arbeit die notwendigen Voraussetzungen geschaffen. Dabei ist der Grundlehrgang der erste von drei Bausteinen zur C-Lizenz. Ziel des Grundlehrganges ist es, den Aufbau und die  methodisch richtige Reihenfolge der Inhalte in einer Trainingseinheit zu vermitteln.

Grundlehrgang 50 LE
Ort: Spremberg, Berufsorientierende Oberschule
Termine:  09.+10.11./ 16.+17.11./ 23.+24.11.2019
Gebühr:  100,00 Euro
Anmeldung bis: 01.11.2019

Trauer um Bernd Junghannß

26.04.2019

Völlig unerwartet ist Bernd Junghannß, unser langjähriger Geschäftsführer und Jugendkoordinator, von uns gegangen.

Bernd konnte wie kein Zweiter auf Menschen zugehen, Sportler zusammenbringen, Sie für seine große Leidenschaft, dem Sport, begeistern und war immer mit Rat und Tat bei seiner Sportfamilie. Sport war sein Leben.

Der Kreissportbund und die Kreissportjugend Spree Neiße e.V. sind dankbar Bernd in seinen Reihen gehabt zu haben und einen großen Teil seines Leben mit ihm bestreiten zu dürfen.

Die Lausitzer Sportfamilie trauert schmerzlich um Bernd Junghannß und übermittelt seiner Frau und der Familie ihre tiefe Anteilnahme und wünscht viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.